Afrika Kulinarik Marokko Tipps Tour Travel

Der Souk in Ourzarzate ­čŤŹ

Der Wochenmarkt in Ouarzazate ist unser erstes Ziel nach den sch├Ânen, erholsamen Tagen in der Oase de Fint, die 20 km s├╝dlich der Provinzhauptstadt von der gleichnamigen Region liegt. Wir brauchen frische Lebensmittel, Obst und Gem├╝se, und der Markt lockt uns mit regionalen Produkten.

Der Wochenmarkt ist seit jeher auch sozialer Treffpunkt.
Sehr g├╝nstig sind die Angebote der regionalen H├Ąndler – bei Lebensmitteln wird ├╝brigens nicht gehandelt!

Laut, staubig und gesch├Ąftig

Es ist f├╝r uns wirklich das ultimative Marokko-Erlebnis, denn wir waren bis jetzt noch nicht auf einem so gro├čen Wochenmarkt in Marokko. Ouarzazate liegt strategisch g├╝nstig und hat ein sehr gro├čes Einzugsgebiet, dementsprechend gro├č ist dieser Markt. Die Bauern aus nah und fern bieten hier alles an, was sie erzeugen. Von Tieren bis Kunsthandwerk wird alles gehandelt. Neben Schlageisen-Fallen findet man Kleidung, Keramik oder K├╝ken! Dieser Markt ist ein Overkill f├╝r unsere Augen und Nasen. Es ist laut, es ist staubig, es ist gesch├Ąftig ÔÇô wir schauen und schauen ÔÇô und manchmal ziehen wir es vor, lieber wegzuschauen.

Regional bedeutet auch saisonal.
Alles, was die aktuelle Ernte hergibt wird angeboten.
Die Vielfalt an Produkten und Dienstleistungen ist ├╝berw├Ąltigend.
Es gibt wirklich alles zu kaufen, sogar Fangeisen.

Ein buntes und vielf├Ąltiges Angebot

Der Souk findet an einem bestimmten Wochentag auf dem Marktplatz statt, in Ouarzazate ist es der Montag. Wie auch anderswo auf der Welt ziehen die professionellen H├Ąndler ├╝ber die Woche von Stadt zu Stadt. Von den regionalen Erzeugern erh├Ąlt man das frische Obst und Gem├╝se sehr g├╝nstig, und die Auswahl an Gew├╝rzen, N├╝ssen und getrockneten Fr├╝chten ist ├╝berw├Ąltigend. Nat├╝rlich gibt es auch alle wesentlichen Dinge f├╝r den Haushalt, und auch weniger Existenzielles wie zum Beispiel quietschbunt gef├Ąrbtes Popcorn.

Zwischendurch trinkt man Tee und tauscht die neuesten Nachrichten aus.
Kleider, Stoffe, Kosmetik, die St├Ąnde sind nach ihrem Angebot gruppiert.

Unwiderstehlich sind die vielen N├╝sse und getrockneten Fr├╝chte, wie Rosinen, Datteln und Feigen. Wir haben vor ein paar Tagen Kontakt zu einem Campement in Senegal aufgenommen, weil wir eine sichere Postadresse brauchen, um uns einige wichtige Dinge aus Deutschland nachsenden zu lassen. Da wir sowieso geplant haben, die allseits beliebte und bei Overlandern sehr gut bekannte ,Zebrabar‘ in Saint-Louis anzufahren, haben wir den Eigent├╝mer kontaktiert. „Das ist ├╝berhaupt kein Problem“, sagt uns der Schweizer Besitzer Martin D├╝rig, wir m├Âchten aber doch bitte so nett sein, und seiner Frau aus Marokko einige Kilo Feigen und Mandeln mitzubringen.

Verf├╝hrerisch ist das Angebot an N├╝ssen und Trockenfr├╝chten.

Daran denken wir nun gerade, gesagt, getan, und kaufen herrlichste Produkte, die uns lange halten sollen. Auch die Gew├╝rze sind verf├╝hrerisch und manche Etiketten f├╝r uns ein R├Ątsel. Doch wir sind mutig und willens, auch Unbekanntes auszuprobieren.

Wir k├Ânnen nicht widerstehen, auch haben wir eine Bestellung aus Senegal, von der Zebrabar, zu erledigen.

Traditionelle Markt mit wichtiger Funktion

Traditionell hat der Souk (Suq) die wichtige Aufgabe, die l├Ąndliche, ├╝ber weite Kilometer verstreut wohnende Bev├Âlkerung, mit allem Notwendigen zu versorgen. Hier trifft man sich, isst zusammen, trinkt Tee und tauscht Neuigkeiten aus. Auf wird auch direkt geschlachtet, andere bieten ihre Dienstleistungen an. Handel und Handwerk sind hier miteinander verbunden, die Gewerke und Gewerbe treffen hier aufeinander. F├╝r jeden Bedarf gibt es hier das Passende, jedes Problem findet es hier seine L├Âsung.

Auch Tiere aller Art werden auf den Wochenm├Ąrkten angeboten, und zum Teil auch direkt geschlachtet.

Mit Taschen voller Eink├Ąufe kehren wir zu dem ├╝berf├╝llten Parkplatz zur├╝ck und man├Âvrieren unseren 13-Tonner elegant durch das Chaos aus Bussen, LKWs, Motorr├Ądern, Eselkarren, H├Ąndlern, Kunden, Ziegen, Schafen, H├╝hnern, ÔÇŽ
ÔÇŽ├╝brigens gibt es in Ouarzazate auch einen sehr guten Carrefour, wo wir unsere Bier- und Weinvorr├Ąte perfekt aufr├╝sten konnten. Hier kann man auch sehr gutes Fleisch, Wurst- und K├Ąseprodukte kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.