Über uns

Die üblichen Nah- und Fernreiseziele als Standard-Tourist zu besuchen, ist uns nicht genug. Wir, Heike und Frank Krüger, sind schon immer reisehungrig und suchen das Authentische. Seit 1987 besucht Heike regelmäßig ihre Familie in Namibia und bereist dabei das südliche Afrika. Gemeinsam verbringen wir unsere ersten gemeinsamen Urlaube in Europa. Den Entschluss, die Welt zu bereisen, fassen wir während unserer ersten Reise durch Namibia 2015.

Während des Corona-Confinements im September 2020 verbringen wir eine sehr schöne, spannende und ereignisreiche Zeit in Elinkine in der Casamance, Senegal.

Weltreise

Fast drei Jahre dauert Fahrzeugplanung und -bau und wir bereiten uns auf einen völlig neuen Lebensabschnitt vor. Eines haben wir mit allen Globetrottern und Vanlifer gemeinsam: den Wunsch, unser konsumorientiertes Leben im Hamsterrad hinter uns zu lassen und frei und ungebunden zu sein. Dafür sind wir bereit, unsere Komfortzone zu verlassen und auf viele Bequemlichkeiten, Routinen und Sicherheiten zu verzichten. Unser neues Zuhause planen wir gemeinsam, unsere verschiedenen Talente ergänzen sich und sind beste Voraussetzungen für ein Leben unterwegs. Der Fahrzeugbau dauert viel länger als geplant, verbunden mit sehr viel Stress, Sorgen und Ärger. Das wird vielen, die auch ein Expeditionsmobil in Auftrag gegeben haben, bekannt sein. Nach mehr als zweieinhalb Jahren steht unser Traveltiger vor der Tür – vieles müssen wir in Laufe unserer ersten Jahre noch selbst aus, bzw. umbauen, doch eines ist von Beginn an unbestritten: wir lieben unseren Traveltiger und fühlen uns auf unseren 13 qm großen neuen Lebensraum super wohl.

Wir sind:

Kunst begleitet Heike Krüger ihr ganzes Leben. Hier ein Murat, das während des Confinements in dem Zebrabar-Campement in Saint-Louis entstanden ist.

Heike Krüger

1963 in Koblenz geboren, verbringt sie als Kindbastelnd und zeichnend ihre Zeit im Atelier ihrer Mutter, die Künstlerin ist. Schon früh besucht Heike verschiedene Kurse bei der Koblenzer VHS und lernt dort Malerei, Modellieren, Ikebana und Bildhauerei. Mehr als zwölf Jahre tanzt sie in der Kompanie einer Koblenzer Ballettschule und lernt in der Musikschule das Cellospiel. Nach dem Abitur entscheidet sie sich für das Studium des Kommunikations-Designs an der Fachhochschule Mainz I und schließt mit der Prüfung zur Diplom-Kommunikationsdesignerin 1987 ab. Nach ihrem Studium arbeitet sie von 1987 – 1995 als Artdirektorin in verschiedenen Frankfurter Werbeagenturen und gründet gemeinsam mit Lisa Schamschula 1996 die Werbeagentur WackerSchamschula GmbH in der Mainmetropole.

Durchschnittlich sechs Einzelausstellungen, Kuration von Kunstinstallationen für Großveranstaltungen wie zum Beispiel die 500-Jahrsfeier der Heilig-Rock-Tage des Bistums Trier oder auch die Konzeption von Kulturveranstaltungen für zum Beispiel das Kleisthaus Berlin oder dem Museum am Dom, Trier, zählen zum Angebot der Galerie Krüger.

Seit 2006 gibt es ihr Unternehmen Krüger Corporate Art.
In ihrer Heimatstadt Koblenz zeigt sie in eigener Galerie wechselnde Ausstellungen für zeitgenössische Kunst.
Auf der Reise nimmt Sie ihre Kunst und Kreativität einfach mit in die Welt und arbeitet als digitaler Nomade. In ihren Reportagen dokumentiert sie die gemeinsamen Erfahrung und Erlebnisse.
Ihre Kunstprojekte wie Ein Glas Wasser nimmt sie mit in die Welt und veranstaltet Kunstevents gemeinsam mit anderen Künstlern. Während des Corona-Confinement im Senegal 2020 entsteht das umfangreiche Event mit dem Algerischen Künstler Khaled La alias El 3aryane.
Mehr über ihre Arbeit finden Sie unter www.krueger-koblenz.de

Frank Krüger

Wurde 1966 in Eibelshausen/Eschenburg geboren und beendete seine Ausbildung zum Schlosser 1982. Bis 2015 arbeitete er als Berufsfeuerwehrmann und Rettungsassistent für die Stadt Frankfurt am Main.

Frank im Einsatz auf der Drehleiter bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main.

Seine Ausbildungen sind die beste Grundlage für unsere Weltreise. Der Fahrzeugausbau und die Wartung liegt maßgeblich in seinen Händen.

Die Pflege und das Check-up unseres Traveltigers ist bei Frank in besten Händen.

Unsere Hunde Ayla und Aster

Unsere beiden Hündinnen sind Deutsche Bracken, Ayla vom Queckhagen ist seit 2006 bei uns, 2009 haben wir einen Wurf mit ihr und behalten von sieben Welpen unsere Aster vom Deutschen Eck, so haben wir unseren Zwinger genannt. Mit den Beiden haben wir schon sehr viel erlebt und sind mit ihnen gemeinsam fast täglich durch unser Jagdrevier gestreift. Passend zu ihrem fortgeschrittenen Alter haben wir 2019 unser Leben komplett geändert und die Jagd an den Nagel gehangen. Seit dem reisen wir gemeinsam durch die Welt und genießen unsere Zeit und unsere Freiheit.

Wir wissen, dass wir unseren Hunden viele Strapazen auf unserer Reise zumuten, doch sie werden mit einer unglaublichen Freiheit entschädigt.
Schon immer machen wir alles zusammen, und für unsere alte Dame Ayla wird Afrika vielleicht das letzte große Abenteuer ihres aufregenden Lebens sein.
Viel Spaß ist mit Hunden auf Reisen garantiert!