Afrika Kunst Senegal Tour World

El Altar del Ego: Death of the Ego

Nachruf
Geliebter Khaled,
die Nachricht von Deinem plötzlichen Tod hat uns tief bestürzt. Ich bin ins Bodenlose gefallen. Unfassbar ist es, dass Du nicht mehr bei uns bist. Nach unserer gemeinsamen Zeit im Senegal musstest Du zurück nach Casablanca, wo Du wieder gearbeitet hast. Dein Traum und Plan, die Welt zu bereisen, um als Philosopher-Artist berühmt zu werden, ist zu Ende.
The stars are still ours – let‘s go and catch’m!

El Altar del Ego: Death of the Ego

New art project during the Corona-confinement in Senegal of my adored friend, philosopher and artist Khaled El 3aryane.

The mural, “Taming the Beast”, is the result of Voodoo practices to call on the spirits for support before tackling the main project “La Critique de La Critique”, a personal take on “Pure and Practical Reason” of Emmanuel Kant.

As the mural approached its end, he realized he was once again coming to face with his fears of failure and ridicule. He was yet again facing his beast within: his ego. 
However, this time, he decided to act on it instead of just accepting it.
The spirits proving useless against his inner devil, he went to God directly.
She showed the way, she did the job, she killed the beast.

Videoart by Khaled El 3aryane taken at the Zebrabar, Senegal

Dies ist das neue gemeinsame Kunstprojekt mit meinem verehrten Freundes, Philosophen und Künstlers Khaled alias El 3aryane hier im Senegal.

Das Wandbild „Taming the Beast“ ist das Ergebnis von Voodoo-Praktiken, bei denen die Geister um Unterstützung gebeten werden, bevor das Hauptprojekt „La Critique de La Critique“ in Angriff genommen wird, eine persönliche Interpretation von „Pure and Practical Reason“ von Emmanuel Kant.

Als sich das Wandbild seinem Ende näherte, wurde dem Künstler klar, dass er sich wieder seinen Ängsten vor Versagen und Spott stellen musste. Er stand wieder einmal seinem Biest gegenüber: seinem Ego. Dieses Mal entschied er sich jedoch, darauf zu reagieren, anstatt es nur zu akzeptieren. Die Geister erwiesen sich gegen seinen inneren Teufel als nutzlos und er ging direkt zu Gott. Sie zeigte den Weg, sie hat den Job gemacht, sie hat das Biest getötet. der

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.